BioMarkt
BioMarkt - Banner
Thema der Woche
Druckansicht  Suchen!
Grüner Lifestyle im Haushalt

Saubere Lösung dank Sodasan
Grüner Lifestyle im Haushalt


Seit mehr als drei Jahrzehnte helfen Sodasan Produkte im Haushalt, ökologisch und verantwortungsbewusst mit Ressourcen umzugehen. Wer sich für ein Sodasan Produkt entscheidet, kann sich nicht nur auf eine hochwertige Wasch- und Reinigungsleistung verlassen, sondern minimiert aktiv in vielerlei Hinsicht die durch Waschen und Reinigen entstehenden Umweltbelastungen.

Als ökologische Alternative zu konventionellen Wasch- und Reinigungsmitteln schaut Sodasan mittlerweile auf eine 34 jährige Kompetenz in der Entwicklung und Produktion von zuverlässigen pflanzen- und mineralienbasierten Wasch- und Reinigungsmitteln zurück. Klein gestartet als Öko-sodasanPionier Anfang der 1980er Jahre halten Jürgen Hack und Kerstin Stromberg an ihrer Vision fest, es einfach und ohne petrochemische Inhaltsstoffe, ohne Gentechnik oder Atomstrom mit den großen Konventionellen der Branche aufzunehmen: mit sanfter Pflanzenchemie.

Das Ergebnis: Mit jedem Produkt wird der Beweis angetreten, dass es immer eine ökologische Alternative gibt. Es ist darüberhinaus der mit den Sodasan Produkten verbundene Zusatznutzen, der
sich in alle Phasen des Produktlebenszyklus niederschlägt. Konkret heißt es, dass lineare Prozesse vermieden werden. Stattdessen wird der Weg verfolgt, in Kreisläufen zu denken und zu handeln.
Das betrifft die verwendeten Inhaltsstoffe, die Verpackung, die Produktion und die Wiederzurückführung der Produkte in den Kreislauf. Dieser Vorsatz zieht sich wie ein roter Faden durch die Sodasan-Philosophie. Um das überprüfbar zu machen, werden alle Produkte den strengen Kontrollen von Ecogarantie und Ecocert unterzogen, die nach höchsten europäischen Kriterien zertifizieren. Mit Sodasan waschen, putzen und reinigen ist mehr als sauber: Es ist gelebter
Lifestyle. Verantwortung lässt sich eben nicht unter den Teppich kehren.


Sich was Gutes tun
Aufräumen und Putzen für die Seele
Da ist es wieder – das Gefühl, sich in seiner eigenen Wohnung nicht mehr wohlzufühlen. Die Wäsche liegt herum, Geschirr und Altpapier stapeln sich, ein Schwamm würde Bad und Küche ganz gut tun … Es wird Zeit, die Wohnung auf den Kopf zu stellen: Ausmisten und Aufräumen ist angesagt – nicht nur für das Wohlbefinden, sondern vor allem für die Seele. Gedanken und Gefühle werden wieder
klar, und wir leben kreativer und erfüllter.

5 Tipps, mit denen Putzen und Aufräumen Spaß macht:

1 Kleine Ziele setzen
Setzen Sie sich einen Wochenplan mit kleinen Aufräum- und Putzeinheiten. Nicht alles muss an einem Tag erledigt werden.

2 Wegwerfen – jeden Tag eine Sache los werden
Wer weniger hat, muss weniger putzen und aufräumen. Zudem schafft es Zeit und Platz. Stellen Sie sich die Fragen, ob Sie den Gegenstand benötigen, ob Sie dafür Platz haben und ob Sie es wirklich
behalten wollen. Entscheidungen werden so leichter getroffen.

3 Musik an und los geht’s
Gestalten Sie das Aufräumen angenehmer, indem Sie zum Beispiel Ihre Lieblingslieder aufdrehen und laut mitsingen oder einem spannenden Hörbuch folgen.

4 Fitness
Ein positiver Nebeneffekt haben Putzen und Aufräumen – sie halten uns fit! Motivieren Sie sich durch dieses Wissen. 

5 Belohnung
Ganz wichtig dabei – belohnen Sie sich selbst nach jeder Putz- und Aufräumaktion. Vielleicht mit einem spannenden Buch im frisch bezogenen Bett oder einem heißen Bad mit Wellness-Musik?


So können Sie beim Putzen und Waschen die Umwelt schonen:
- Achten Sie auf biologisch abbaubare Wasch- und Reinigungsmittel.
- Greifen Sie auf Hausmittel wie Essig, Zitronensäure oder Backpulver zurück.
- Gehen Sie mit Wasch- und Reinigungsmitteln immer möglichst sparsam um; meistens ist weniger 
  genauso gut.
- Vermeiden Sie überflüssige Putzmittel; schon mit einem Allzweckreiniger lässt sich der meiste
   Schmutz entfernen.
- Füllen Sie Ihre Wasch- oder Spülmaschine immer komplett.
- Waschen Sie bei niedrigen Temperaturen und trocknen Sie Ihre Wäsche an der frischen Luft.

Welche Tipps zum Aufräumen und Putzen haben Sie? Teilen Sie Ihre Erfahrungen auf unserer Facebook-Seite: www.facebook.com/MeinBiomarkt