BioMarkt
BioMarkt - Banner
mhmm... echt lecker!
Druckansicht  Suchen!
Gefüllte Gänsebrust mit Feigenrotkohl und Süßkartoffelpüree
< zurück zur Übersicht


 

Zutaten:

(4 Personen)
100 g getrocknete Feigen
2 Zweige Rosmarin
150 g gemahlene Mandeln
30 g Schmand
2 Gänsebrüste (je ca. 350 g)
Salz, Pfeffer
30 g Butter
400 g Süßkartoffeln
350 g Rotkohl aus dem Glas
2 El Himbeergelee
2 Msp. gemahlener Piment
1 Msp. frisch ger. Muskatnuss
Gefüllte Gänsebrust mit Feigenrotkohl und Süßkartoffelpüree
  drucken weiterempfehlen


Zubereitung:
Feigen fein würfeln. Rosmarin grob hacken. 50 g gewürfelte Feigen mit Rosmarin, Mandeln und Schmand verrühren. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Gänsebrüste von Sehnen befreien. Die Haut kreuzweise einritzen und je längs in das Fleisch eine Tasche schneiden. Von innen und außen salzen und pfeffern. Füllung in die Taschen stopfen und mit Spießen verschließen. Gänsebrüste in eine feuerfeste Form geben und im vorgeheizten Backofen bei 180 Grad (Umluft 160 Grad, Gas Stufe 2) ca. 45 Minuten garen. Nach der Hälfte der Garzeit Gänsebrüste in Alufolie wickeln und weitergaren.

In der Zwischenzeit Süßkartoffeln schälen und grob würfeln. In kochendem Salzwasser ca. 20 Minuten kochen. Rotkohl, Himbeergelee und restliche Feigen erhitzen. Mit Salz, Pfeffer und Piment abschmecken. Süßkartoffeln durch eine Kartoffelpresse drücken. Mit Butter, Salz, Pfeffer
und Muskat abschmecken. Gänsebrust nach Ende der Garzeit 10 Minuten in der Folie ruhen lassen. Aufschneiden, mit Rotkohl und Süßkartoffelpüree anrichten.

Zubereitungszeit ca. 1 1/2 Stunden