BioMarkt
BioMarkt - Banner
Thema der Woche
Druckansicht  Suchen!
Pausenbrote: Belegung nach Wahl

Rechnen, Schreiben, Lesen und dann noch eine Stunde Sport – ein Schultag kann für unsere Kleinen ganz schön anstrengend sein. Diesem stressigen Lernalltag sind unsere Kinder nur gewachsen, wenn Sie sich richtig und gesund ernähren. Pausenbrote, die bereits bei der Zubereitung Spaß machen, werden Ihre Kinder mit Vorliebe vernaschen.

Ärzte und Ernährungswissenschaftler betonen immer wieder, wie wichtig das Frühstück für den richtigen Start in den Tag und das Pausenbrot für den Leistungserhalt in der Schule sind. Die ausgewogenene und vollwertige Ernährung fördert die geistige und körperliche Entwicklung der Kinder. Hier spielt besonders die ausreichende Versorgung mit Kohlenhydraten, Eiweißen, Mineral- und Ballaststoffen sowie Vitaminen eine wesentliche Rolle. Alle Nährstoffe sind leicht in einer abwechslungsreichen Ernährung umzusetzen:

• Kohlenhydrate befinden sich verstärkt in Getreideprodukten. Hier sind vor allem Misch- und
   Vollkornprodukte geeignet.
• Eiweiße nimmt der Körper durch den Verzehr von Fleisch, Fisch, Milchprodukten, Käse oder
   Eier auf.
• Mineral- und Ballaststoffe sind in nahezu allen Lebensmitteln enthalten.
• Vitamine werden vorwiegend durch Obst und Gemüse aufgenommen.

Für einen guten Start in den Tag
Bereits mit einem kleinen Frühstück zu Hause gelingt ein guter Start in den Tag. Überraschen Sie dabei Ihre Kinder mit außergewöhnlichen Kreationen wie den Fliegenpilz: Dafür setzen Sie ein hart gekochtes Ei auf ein Stück ausgestochenes Vollkornbrot, streuen Petersilie oder Schnittlauch als „Gras“ um das Ei, setzen diesem eine halbe Tomate als „Hut“ auf und krönen das ganze mit ein paar Tupfern leichter Mayonnaise. Ihre Kinder werden es in der Schule bestimmt vielen Freunden erzählen. Für Frühstücksmuffel bietet sich eine Tasse Kakao, ein Glas Milch oder ein Joghurt, jeweils mit etwas Obst an. Oder bereiten Sie abwechslungsreiche Müsli-Shakes zu. Diese sind schnell gemixt: z.B. mit 1 reifen Banane, 50g Haferflocken und 250ml Milch. Diese Milch-Haferflocken-Kombinationen sättigen sehr gut über die ersten Stunden am Tag und enthalten viele Nährstoffe.

Für mehr Freude am Pausenbrot
Es ist ein stetig wiederkehrendes Phänomen: Kinder bringen Ihre Pausenbrote wieder mit nach Hause oder werfen sie sogar in den Papierkorb. Dabei ist es gar nicht so schwer, den Kindern einen Anreiz für das Pausenbrot zu geben. Abwechslungsreich und kreativ zubereitet sowie schön verpackt, denn das Auge isst ja bekanntlich mit, werden die Kleinen diese wichtige Zwischenmahlzeit jeden Tag aufs Neue lieben. Hier ein paar einfache Zubereitungs-Tipps für den täglichen Genuss:

• Mehrkornbrötchen, belegt mit Käse und saftigen Gurkenscheiben, dazu ein Fruchtjoghurt
• Roggenbrot bestrichen mit einer Streichwurst und mit Tomaten belegt, dazu ein Obst der
   Saison
• Vollkornbrot mit Spiegelei und Schnittlauch belegt, dazu Möhren zum Knabbern und einen
   Fruchtquark
• Vollkornbrezen mit Frischkäse bestrichen, dazu 1-2 Tomaten und gerne auch einen kleinen
   Schokoriegel als süßer Nachtisch
• Brötchen, bestrichen mit Margarine und mit mageren Schinken oder Putenwurst und roter
   Paprika belegt, dazu ein Fruchtquark

Die Zusammenstellung der Pausenbrote ist ganz leicht und Sie können hier wahrlich viel miteinander kombinieren: Als Basis dienen Vollkornbrote und –brötchen sowie Vollkornbrezen. Vollkornprodukte wirken länger sättigend und liefern einen konstanten Energienachschub. Auf Grund des herzhafteren Eigengeschmacks der Vollkornprodukte können auch magere Wurstsorten als Aufschnitt gewählt werden. In der Auswahl des Belages sind keine Grenzen gesetzt: ob Käse, Quark- und Frischkäseaufstriche, verschiedene magere Wurstsorten oder Spiegelei, erlaubt ist, was Ihren Kindern schmeckt. Als Garnitur und den frischen Geschmack sorgen Salatblätter, Tomaten-, Gurken- und Paprikascheiben, Radieschen, Karotten oder Schnittlauch. Obstsorten je nach Saison, Fruchtjoghurt und –quarks runden den vollwertigen Pausensnack ab. Und wenn Ihr Kind einen längeren Schultag vor sich hat, darf auch mal eine süße Leckerei wie Muffins oder Schokoriegel dabei sein. Als Getränk bieten sich Milchgetränke und Säfte mit verschiedenen Geschmacksrichtungen an.

von Kindern selbst gemacht
Damit es Ihrem Kind auch wirklich schmeckt, beziehen Sie es doch in die Zubereitung und Zusammenstellung der Pausenbrote und Snacks mit ein. Mit Ihrer Hilfe kann ganz schnell ein bunter Obstsalat zusammengestellt werden, der mit etwas Bio-Honig und klein gehackten Nüssen verfeinert ihre Kinder begeistern wird. Und wenn Sie etwas mehr machen, haben die beste Freundin oder der beste Freund auch gleich noch was davon. Oder lassen Sie Ihre Kinder das Gemüse für das Pausenbrot schneiden und den selbst gezüchteten Schnittlauch darauf streuen. Naschen ist natürlich erlaubt, denn es soll ja auch in der Schule schmecken.

von Kindern selbst gezüchtet
Petersilie, Schnittlauch und Kresse eigenen sich besonders gut als Garnitur auf das Pausenbrot. Sie sind würzig im Geschmack, verleihen dem Aufschnitt und den Aufstrichen eine frische Note und können von Kindern ganz leicht selbst gezüchtet werden, z.B. in Blumentöpfen auf Balkonen, Terrassen oder Fensterbänken.

Petersilie
Petersilie mag sonnige bis halbschattige Plätze und einen lockeren, nährstoffreichen Boden, der immer feucht sein muss. Für die Pflanzgefäße empfehlen sich ein Durchmesser von 12 cm und eine Tiefe von 15 cm. Wenn die Pflanzen eine Höhe von 15 cm erreicht haben, können sich permanent geschnitten werden. Petersilie enthält ätherisches Öl, Vitamin C und Vitamin A sowie die Mineralstoffe Eisen, Kalzium und Kalium.

Schnittlauch
Der schnellwachsende Schnittlauch stellt keine hohen Ansprüche an den Standort. Er gedeiht sowohl an hellen als auch an schattigen Plätzen. Besonders gut geeignet, ist eine nährstoffreiche, kalkhaltige Erde für die Aufzucht, die immer feucht gehalten werden sollte. Wer den Schnittlauch düngen möchte, tut dies am besten mit einer speziellen Kräuterdüngung einmal in der Woche. Bereits fünf bis sechs Wochen nach Aussaat kann der Schnittlauch von Ihren Kleinen geerntet werden. Schneiden Sie den Schnittlauch bis 5 cm über den Boden ab, dann wächst er nach. Schnittlauch bietet viel Vitamin C und Vitamin A und sieht in kleine Röllchen geschnitten sehr appetitlich auf dem Pausenbrot aus.

Kresse
Kresse kann ganzjährig gezogen werden. Dazu brauchen Sie nur eine kleine Schale, die mit einem saugfähigen, feuchten Substrat wie Küchenpapier, Watte oder Erde befüllt ist. Anschließend streuen Sie die Samen darauf, halten diese gleichmäßig feucht und nach 6-8 Tagen ist Erntezeit. Stellen Sie die Kresse an einen hellen Standort, hier wächst sie am Besten. Schön sauber mit der Küchenschere abgeschnitten und direkt aufs Butterbrot gestreut, essen Ihre Kinder würziges Vitamin C. Des Weiteren ist Kresse ein guter Lieferant von Vitamin B, Eisen, Kalzium und Folsäure.

Unser Favorit für ein leckeres Pausenbrot:

Vollkornbrot mit Ei und Gartenkräuterbutter