Entenbrust mit Granatapfel-Couscous

  • Zubereitungszeit:
    ca. 1 1/2 Stunden (ohne Marinierzeit)
  • Brennwert:
    ca. 460 kcal pro Portion
  • Portionen:
    4

Zubereitung

Entenbrust

  1. Entenbrustfilets unter fließend kaltem Wasser abspülen und trockentupfen.
  2. Aus Zitronensaft, Honig, Salz und Pfeffer eine Marinade herstellen und die Entenbrustfilets darin ca. 2-3 Stunden zugedeckt marinieren.
  3. Entenbrustfilets aus der Marinade nehmen. Öl in der Pfanne erhitzen und Filets von beiden Seiten scharf anbraten.
  4. Backofen auf ca. 160° C vorheizen. Die Filets mit der restlichen Marinade bepinseln und im vorgeheizten Backofen ca. 15-20 Min. je nach Stärke der Filets garen. Anschließend warm stellen.

Sauce

Für die Sauce den Bratensaft entfetten. Bratensaft zur Seite stellen, das Fett in einen Topf geben, die Zwiebelwürfel und Thymianblätter darin kurz anschwitzen und mit Rotwein ablöschen. Den Sud etwas einkochen lassen. Anschließend Bratensaft und Sahne dazugeben und ca. 5 Minuten köcheln lassen. Bei Bedarf mit Soßenbinder etwas andicken. Mit Salz und Pfeffer abschmecken.

Tipp:
Sauce mit kalter Butter aufmontieren und mit Cassislikör und Zimt abschmecken oder statt Rotwein Orangensaft angießen.

Couscous

Gemüsebrühe und Weißwein mischen, den Couscous einrühren, die Flüssigkeit kurz aufkochen lassen und bei milder Hitze ca. 7-10 Min. ausquellen lassen. Von Zeit zu Zeit mit einer Gabel den Couscous durchrühren.
Anschließend Olivenöl und Limettensirup unterrühren und mit einer Prise Zucker, Salz und etwas Pfeffer würzen. Warm stellen.
Granatäpfel halbieren, die Kerne herauskratzen und den Saft auffangen. Mandelblättchen in einer Pfanne ohne Fett goldgelb rösten. Anschließend Mandelblättchen, Granatapfelkerne und -saft unter den Couscous mischen und zur Ente servieren.

Entenbrustfilet in Tranchen schneiden. Mit der Rotwein-Sahnesauce und mit Granatapfel-Couscous servieren.