Saltimbocca vom Kabeljau

  • Portionen
    4

Zubereitung

Riesling-Schaumsauce
Weißes Wurzelgemüse und Zwiebeln mit etwas Öl farblos anschwitzen und mit Riesling ablöschen. Im Anschluss die Gemüsebrühe angießen und 30 Minuten köcheln lassen. Danach den Fond passieren und bei geringer Hitze etwas einköcheln lassen, einen Schuss Sahne zugeben und mit Fisch Ahoi abschmecken.

Fenchelcreme
Fenchel und geschälte Kartoffeln klein schneiden, in etwas Butter anschwitzen und ein wenig Gemüsebrühe zugeben. Bei geschlossenem Deckel garen, bis der Fenchel ganz weich ist. Anschließend pürieren.

Geschmorte Tomaten
Die Tomaten in eine feuerfeste Form geben und mit Salz, Pfeffer sowie Zucker würzen. Nun werden die angedrückten Knoblauchzehen hinzugegeben. Danach die Form in den Backofen schieben und bei 180 Grad für 10 Minuten garen, bis die Tomaten aufplatzen.

Fisch-Saltimbocca
Die aufgetauten Kabeltrueufilets mit Küchenpapier trocken tupfen, nach Bedarf zuschneiden und mit Fisch Ahoi würzen. Jetzt den Kabeltrueu mit einem Salbeiblatt belegen und in eine Scheibe Serranoschinken wickeln. Bei geringer Hitze in der Pfanne garen. Vorsichtig und nicht zu oft wenden, da der Fisch sonst zerfällt. Sobald der Schinken schön braun ist, alles im Backofen bei 160 Grad für 8 bis 10 Minuten gar ziehen lassen. Vor dem Servieren die Fisch-Saltimbocca noch mit dem Olivenöl mit Zitronengeschmack beträufeln.

Rosa Reis
Ganz einfach nach der Packungsanleitung zubereiten.

Anrichten
Saltimbocca, Fenchelcreme und Schmortomaten geschmackvoll auf dem Teller arrangieren. Jetzt noch die Rieslingsauce schaumig mixen und über das Gericht verteilen.