ACKERBÖDEN UND LIMONADE?

Warum trennen, was zusammengehört?

Schont Limonade Ackerböden?

Natürlich ist das nicht als Anweisung zur Flüssigdüngung gedacht. Aber vielleicht haben Sie schon die Vermutung, dass auch in diesem Spruch ein wahrer Kern steckt.

Die Limonade könnten wir nämlich durch jedes andere Produkt aus dem BioMarkt ersetzen. Worauf haben Sie gerade Lust? Ackerböden mit Frischkäse schonen? Oder mit Bananen?
Egal. Was auch immer in Ihrem Einkaufskorb liegt, es hilft uns, weiterhin in eine Landwirtschaft zu investieren, die die Böden wertschätzt und fruchtbar hält – mit einem gesunden Bodenleben und allem, was Pflanzen zum gesunden Wachstum brauchen.
Ihr Einkauf schont unsere Böden. Ganz ohne chemisch-synthetische Pflanzenschutzmittel oder Mineraldünger bringen sie jedes Jahr eine Ernte hervor, die unter naturverwandten Bedingungen entsteht. Das schmeckt man. Und obendrein fördern wir eine Sortenvielfalt, die andere längst vergessen haben.

Wir graben weiter

Der Boden hat in der Landwirtschaft eine ganz besondere Bedeutung. Denn er ist die Grundlage allen Wirtschaftens. Ohne eine gesunde und fruchtbare Basis können wir weder pflanzliche noch tierische Lebensmittel herstellen. Deshalb setzen wir uns auf dem Hofgut Eichigt für die Bodengesundheit ein. Wir wollen den Humus erhalten sowie mehren und so die Bodenfruchtbarkeit fördern. Humus ist der besonders fruchtbare Teil im Boden, der aus organischem Material besteht. Er speichert CO2 und Wasser. Um den Bodenabtrag zu verhindern, legen wir auf dem Hofgut außerdem Erosionsschutzstreifen, Hecken und Sträucher an. Durch regelmäßige Monitorings, wie zum Beispiel von Regenwürmern, verfolgen wir unsere Fortschritte und entwickeln unsere Wirtschaftsweise ständig weiter. Auch die weiten Fruchtfolgen mit vielfältigen Anbaukulturen helfen sowohl der Artenvielfalt als auch dem Boden.

Boden-Experten

Um unser Wissen weiterzugeben und von anderen zu lernen, veranstalten wir auf dem Hofgut Eichigt regelmäßig unser Expertenforum. Wir sind der Meinung, dass Landwirt*innen und die Forschung zusammenarbeiten müssen, um die ökologische Landwirtschaft zukunftsfähig zu machen. Auch der Boden stand hier bereits im Mittelpunkt. Der aktive Austausch ermöglichte es uns, neue Ideen zu sammeln, um die wertvolle Ressource Boden nicht nur weiterhin zu nutzen, sondern gleichzeitig zu schützen.

Kraft für den Boden

Mit unserer Initiative „Kernkraft? Ja, bitte! Wir essen, was wir säen.“ unterstützen und fördern wir die ökologische Saatgutzüchtung. Wir setzen uns für Sortenvielfalt auf dem Acker ein, die sich positiv auf die Biodiversität, die Bodenfruchtbarkeit und das Bodenleben auswirkt.

Sie wollen noch mehr erfahren? Eine Ausgabe unseres Kundenmagazins KREO widmet sich ganz dem Thema Boden.

RETTE MIT DEO DEN REGENWALD!

MIT SHAMPOO DIE MEERE SAUBERER MACHEN?

DAS GLÜCK DER KÜHE